Studienausschüsse

In der OITAF bestehen zur Zeit insgesamt 6 Studienausschüsse und zwei Arbeitsgruppen (deren Anzahl je nach Notwendigkeit geändert wird), die regelmäßig Sitzungen abhalten.

Die Studienausschüsse behandeln aktuelle technische, administrative, juristische und wirtschaftliche Themen, die das Seilbahnwesen betreffen. Folgende Studienausschüsse bestehen:

President: Gaëtan Rioult

Rioult

STRMTG
1461 rue de la Piscine
38400 SAINT MARTIN D’HERES
E-Mail: gaetan.rioult@developpement-durable.gouv.fr
Tel. ++ 033-04-76637878

Aufgabenbereich:

Erarbeitung von technischen Empfehlungen für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Seilbahnanlagen, insbesondere in Bereichen, die nicht von europäischen oder internationalen Normen abgedeckt sind, wie

  • Analyse der Probleme bei der Planung von Seilbahnsystemen unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Konfiguration und der Verfahren für den Betrieb, die Bergung oder die Instandhaltung der Anlagen;
  • Sicherheitsanalysen des Gesamtsystems, der Teilsysteme oder Bauteile von Seilbahnanlagen;
  • Beobachtung der Entwicklung bei Bau und Betrieb der Seilbahnen und Besprechung von Ereignissen und Unfällen;
  • Erarbeitung von Empfehlungsentwürfen zu obigen Themen;
  • Organisation von Fachseminaren.

Themen:

U.a. wurden folgende Themen im Studienausschuss I behandelt:

  • Empfehlung für Planung und Bau einer Seilbahnanlage
  • Gefährdungen und Risikofaktoren, die bei der Erstellung einer Sicherheitsanalyse von Seilbahnen zu berücksichtigen sind;
  • Leitlinien für Bewertungen bei Umbauten;
  • Empfehlungen für Planung und Bau von Förderbändern bei Sesselbahnen.

Zusammensetzung:

Der Studienausschuss setzt sich derzeit aus Seilbahnexperten aus 7 europäischen Ländern (AT, IT, FR, DE, ES, CH, SL) zusammen, wobei die Aufsichtsbehörden, Betreiber und Hersteller in gleicher Weise vertreten sind.

In diesem Studienausschuss sind folgende Arbeitsgruppen tätig:

Arbeitsgruppe: Nichtöffentliche Seilbahnen: Güterseilbahnen und Kabelkräne

Graziano

Leiter der Arbeitsgruppe
Pier Giorgo Graziano

Corso Galileo Ferraris 164
I - 10134 TORINO
Tel. 0039-348-2689781
E-Mail: pier@giorgio-graziano.it, pg.graziano@gmail.it

Arbeitsbereich:

Im Laufe des Jahres 2016 wurden die letzten Überarbeitungen und Ergänzungen zum Text der Empfehlungen des Heftes Nr. 8 fertiggestellt, das nun die Nr. 8-2 trägt.

Man erinnert, daß die Arbeitsgruppe in den vorherigen Jahren eine vollkommene Überarbeitung der damaligen Empfehlungen für den Bau und Betrieb der Einseil- und Zweiseilbahnen für den Materialtransport sowie der Blondins (Heft Nr. 8) durchgeführt hat, wobei diese Version im Jahr 2006 veröffentlicht wurde, sie wurde dann in den Jahren 2010 und 2013 überarbeitet. Die Arbeiten im Jahr 2006 haben auch die vorhergehende Empfehlungen integriert, wobei neue Empfehlungen für den Bau und Betrieb von ortsveränderlichen Materialseilbahnen (ausgeschlossen sind jene für die Holzbringung) und der Schrägaufzüge für den Materialtransport ausgearbeitet wurden. Bei den Arbeiten wurden hingegen die schon von der OITAF veröffentlichten Empfehlungen für Zweiseilpendelbahnen für den Materialtransport bis zu max. 2.000 Kg ausgeschlossen, jedoch wurden diese jedenfalls bei den Arbeiten berücksichtigt.

Zusammensetzung der der ArbeitsgruppeDie Arbeitsgruppe ist zur Zeit von einem Dutzend Seilbahnexperten aus 6 europäischen Ländern (A, D, CH, P, F, I) zusammengesetzt, es handelt sich um eine ausgeglichene Vertretung von Aufsichtsbehörden, Betreibern und Herstellern.

Die Arbeiten der Gruppe werden in den nächsten Jahren darin bestehen, daß die Empfehlungen korrekt interpretiert und angewandt werden, wobei eventuelle Notwendigkeiten für Ergänzungen auf Grund der gemachten Erfahrungen bei der Verwendung dieser Anlagen geprüft werden.

Arbeitsgruppe: Nichtöffentliche Seilbahnen: Pendelbahnen für die Beförderung von Personen und Gütern

Kaizler

Leiter der Arbeitsgruppe:
Christian Kaizler

Amt der Vorarlberger Landesregierung
Abt VIc-FB
Elektro- und Seilbahntechnik
Römerstrasse 15
A - 6900 BREGENZ
Tel. 0043 5574 511 26512
E-Mail: christian.kaizler@vorarlberg.at

Arbeitsbereich:

Die Arbeitsgruppe hat nach Fertigstellung des Heftes Nr. 11-1 zur Zeit in Erwartung anderer ihr noch zu übertragenden Aufgabenbereich von Seiten des Direktionskomitees ihre Tätigkeiten eingestellt

President: Sven Winter

Winter

ROTEC GmbH
Tränkestrasse 9b
D-70597 Stuttgart
Tel. +49 711 40056811
Mobil: +49 15224097462
E-Mail: sven.winter@ro-tec.net
Internet: www.ro-tec.net

Arbeitsbereich:

  • Übersetzung der technischen Empfehlung zur magnetinduktiven Seilprüfung
  • Erarbeitung einer Empfehlung zur visuellen Seilinspektion
  • Erstellung einer technischen Empfehlung zur Lebensdauer von Seilbahnseilen

Besetzung:

Der Studienausschuss ist derzeit mit insgesamt 21 technischen Seilbahnsachverständigen besetzt, die aus 8 Ländern weltweit zusammengesetzt sind, wobei Vertreter der technischen Aufsichtsbehörden, der Betreiber Sachverständigenstellen und der Hersteller vertreten sind.

President: Erich Megert

Megert

SISAG
Postfach
CH-6460 ALTDORF
Tel. +41 41 8750711
Fax +41 41 8750712
E-Mail: erich.megert@sisag.ch

Aufgabenbereich:

Der Studienausschuss III pflegt im Bereich der Elektrischen Einrichtungen von Seilbahnen kontinuierlich den Informations- und Erfahrungsaustausch und verfasst wenn nötig Empfehlungen z.H. der OITAF bzw. der anderen Studienausschüsse.

Die Haupthemen sind:

  1. Feststellen von wesentlichen Sicherheitsdefiziten.
  2. Umgang mit länderspezifischen Regelwerken bzw. harmonisierten Normen sowie deren Verfahren, Anwendung und Vollzug.
  3. Feststellung von technologischen und betrieblichen Innovationen und Trends.
  4. Umgang mit Umbauten sowie Instandhaltung von bestehenden Anlagen.
  5. Vertiefung von technischen Spezialthemen nach Bedarf.

Konstitution:

Aktuell sind im SA III rund 20 Mitglieder aus 5 europäischen Länder vertreten. Wenn immer möglich wird darauf geachtet, dass ein Branchenmix aus Betreibern, Behörden, Prüfstellen sowie Herstellern besteht.

President: Jörg Schröttner

Schröttner

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Sektion IV
Abt. Sch 3 - Seilbahnen u. Schlepplifte
Radetzkystr. 2
A-1030 WIEN
Tel. ++43-1-711622300
Fax ++43-1-7130326
E-Mail: joerg.schroettner@bmvit.gv.at

Derzeitiger Aufgabenbereich:

  • Seilbahnen und die EU - Interpretationsfragen betreffend die Richtlinie 2000/9/EG und die neue Verordnung (EU) 2016/424 sowie wettbewerbsrechtliche Probleme
  • Länderübergreifender Erfahrungsaustausch in seilbahnrechtlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Volkswirtschaftliche Bedeutung der Seilbahnen - Ermittlung von wirtschaftlichen Kennzahlen
  • Fragen im Zusammenhang mit der schadenersatzrechtlichen Haftung von Seilbahnunternehmen und Eigenverantwortung der Fahrgäste
  • Überprüfung, Kontrolle und Wartung von Seilbahnen und deren Rechtsgrundlagen
  • Qualitätssicherung bei Seilbahnen

Besetzung:

Die Arbeitsgruppe ist derzeit mit insgesamt 25 Experten besetzt, die aus 5 europäischen Ländern kommen, wobei Vertreter der Aufsichtsbehörden, der Betreiber und der Hersteller gleichermaßen vertreten sind.

President: Mauro Joyeusaz

Joyeusaz

Cervino Spa
Corso G. Cesare, 29 bis
I-10152 TORINO
Tel. ++39-011-2387611
Fax ++39-011-2387699
E-Mail: joyeusazmauro@cervinospa.com

Aufgabenbereich:

  • Erstellung von Empfehlungen für den Betrieb von Seilbahnanlagen
  • Analyse der Betriebsprobleme bei Seilbahnanlagen in Verbindung mit Fahrgästen, eingesetztem Material, Organisation, Umwelt, …).
  • Analyse von Betriebsstörungen, besonderen Ereignissen und Unfällen.
  • Beobachtung der Entwicklung von Methoden und Einrichtungen für den Betrieb, in der Instandhaltung, den Inspektionen, usw.
  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Behandlung dieser Themen zur Lösung der Probleme oder zur Reduktion der Folgen.

Besetzung des Studienausschusses:

Der Studienausschuss ist derzeit mit insgesamt 16 Sachverständigen aus 7 Länder besetzt, wobei Vertreter der technischen Aufsichtsbehörden, der Betreiber und der Hersteller gleichermaßen vertreten sind.

President: Gunther Suette

Suette

Schulstrasse 5,
A-8077 GÖSSENDORF
Mobil +43 (0)650 9002373
E-Mail: tb.suette@gmx.at

Aufgabenbereich:

  • Umweltmanagement
  • Umwelthaftung und Umweltschutz i.a.
  • Berücksichtigung der FFH-Richtlinie und der VSch-Richtlinie
  • Vögel im Bereich von Seilbahnen - nicht sichtbare Seile, Glasfronten bei Stationen
  • Klima i.a. – Auswirkungen auf die Seilbahnwirtschaft
  • Schonender Umgang mit der Ressource Wasser
  • Beschneiungsanlagen und Monitoring im Bereich der Beschneiung
  • Energieeffizienz in Seilbahnbetrieben - CO2-Bilanz
  • Pistenbau unter besonderer Berücksichtigung ökologischer Verhältnisse
  • Lawinensicherungsmaßnahmen

Besetzung:

Der Studienausschuss ist derzeit mit insgesamt 16 Sachverständigen aus 6 Ländern (6 A, 2 CH, 1 D, 2 E, 2 F, 3 I) besetzt, wobei Vertreter von Aufsichtsbehörden (2), Betreibern+ Hersteller (7), Universitäten (1), Interessensvertretungen (2) und Planern (4) vertreten sind.